Tatzen-Treff, die Hundeschule aus dem Sauerland
Welpenprägung in der Spielgruppe ... Junghundeerziehung ... Einzeltraining ... Wanderungen ... Seminare ... Vorträge
Tatzen-Treff, die Hundeschule aus dem Sauerland
Tatzie

Seminar am 07. April 2019

Thema: Tiere lieben, schätzen und verstehen –

Von grandiosen Fähigkeiten und bemerkenswerten Fertigkeiten

Dr. Karsten Brensing beeindruckte uns bereits 2018 mit dem unvergesslichen Seminartag „Mysterium Tier“. Und hier ist nun der Part II, der für die Vorjahres-teilnehmer eine Fortsetzung, für „Erstlauscher“ ein eigenständiges Erlebnis dar-stellt. Wieder werden wir ungeahnte Fakten zu wissenschaftlichen Forschungsergebnissen rund um unsere Mitgeschöpfe erfahren. Dabei werden uns nicht nur die Tiere allgemein mit ihrem Denken, Fühlen, Wissen und Können nähergebracht. Auch und gerade für den Umgang mit unseren vierbeinigen Freunden, den Hunden, werden neue Sichtweisen angeregt. Das lässt Anleitung, Erziehung und Ausbildung in einem ganz neuen Licht erscheinen und wirkt sich auf das gesamte soziale Miteinander aus. Ist es möglich, die uralte Menschheitssehnsucht, dass Mensch und Tier einander verstehen, zu verwirklichen? Seit wir wissen, dass Meisen in Sätzen reden, Delfine eine komplizierte Grammatik sicher anwenden können und sich beim Namen rufen und manche Tierarten 300 und mehr Vokabeln beherrschen, erscheint fast alles möglich. Vögel bestehen komplizierte Tests zum abstrakten Denken und können sich gedanklich in einen anderen hineinversetzen, um sein Verhalten vorauszusehen. Fische und sogar Insekten benutzen Werkzeuge. Ratten und Mäuse können altruistisch sein und Mitleid mit Artgenossen empfinden. Hunde bestrafen Unehrlichkeit, doch können auch vergeben, wenn man sich entschuldigt.

Wer schon immer wissen wollte, was im Kopf unserer geliebten Haustiere oder in vielen anderen tierischen Köpfen vor sich geht, der findet in diesem Seminar Antworten. Jede neue animalische Begegnung wird danach zu einem spannenden Erlebnis. Wer bereits 2018 Dr. Karsten Brensing erleben und lauschen durfte, der weiß, dass ihn ein spannender, kurzweiliger Seminartag mit vielen Aha-Effekten erwarten wird. Selbstverständlich dürfen ruhige Hunde mitgebracht werden. Anmeldung erforderlich!

Anerkannt als Fortbildung durch die Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen!

Zur Vita des Referenten
Dr. Karsten Brensing hat als Kind zu viel Fernsehen geguckt und war großer Fan von Flipper. Es war somit nur konsequent, Meeresbiologe zu werden. Er studierte Biologie in Göttingen, später dann in Kiel Meeresbiologie. Er wurde Forschungstaucher und nutzte die langen Semesterpausen für ausgedehnte Reisen. Nach seinem Studium bemerkte er aber, dass man als Delfinforscher Verhaltensbiologe und nicht Meeresbiologe sein muss. Der Verhaltensbiologe Prof. Todt von der Freien Universität Berlin gab ihm dennoch die Möglichkeit bei ihm zu promovieren. Er erforschte die Delfintherapie in Florida und Israel und musste aus seinen eigenen Daten erfahren, dass Delfine gar nicht gerne mit uns Menschen „kuscheln“ und auch nicht gerne in unserer “Obhut“ leben. So wurde er vom Delfinforscher zum Delfinschützer und arbeitete 10 Jahre als Wissenschaftlicher Leiter des Deutschlandbüros der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation WDC. Seit 2015 arbeitet er selbständig und entdeckte seine Freude und sein Talent am Schreiben von Büchern.

Referent:
Dr. Karsten Brensing, Erfurt

Wann und wo:
07.04.2019, 10.00 - 17.00 Uhr,
Haus Höfer, Kirchhundem, OT Welschen Ennest

Teilnahmegebühr:
99,00 Euro inkl. Mittagessen

Anmeldung:
Hundeschule Tatzen-Treff
Petra Krivy
E-Mail: info@tatzen-treff.de

Letzte Änderung am: 13.02.2019 um 22:48:06 Uhr